Hört ihr auch schon die Raupen schmatzen? :-)

Letzter Sonntag. Es war Nachmittag. Der Tag war noch ganz schön aufgeheizt von der Sonne – aber es kühlte immer mehr ab.
Ich war mit einem Freund zum langen Lauf verabredet – 19km – schön!

Dann ein Waldstück – es geht berghoch. Alles wunderbar. Oben angekommen vernehme ich auf einmal Geräusche.

Hm – schmatzt es da tatsächlich? Ich fragte meinen Mitläufer, ob er denn auch ein Schmatzen wahrnehmen würde. Nö.

Boah – da schmatzt es immer noch links und rechts von mir. Das gibts ja nicht…

So – aus dem Wald draußen komme ich dann irgendwann auf die Idee, mal mein Sport-Shirt näher zu untersuchen.

Oh Schreck – sitzen da genüsslich 3 kleine Raupen auf meinem Shirt und suchen etwas Essbares.

Ich bin ja der Tierfreund schlechthin – aber Raupen gehen gar nicht!!!!!!! Überhaupt nicht!!!

Mich überkommt immer eine leise Panik – mein Mitläufer weiß das schon zum Glück und half mir, die Viecherlein lebendig irgendwo ins Gras zu befördern.

Gut gemacht – zerquetschte Raupen sind ja noch schrecklicher…

Weiterlaufen – und schmatzen tun die Raupen noch immer – nun ja, ich freue mich auf die nächsten 2-3 Wochen, da werden sie nämlich größer 😦 – und ich hoffentlich schneller 😉

Schmatzende Grüße,
Julia

PS.: Raupen schmatzen tatsächlich – man muss dazu allerdings schon sehr gute Ohren haben, vor allem wenn es noch Räupchen sind 🙂
PPS.: Schmatzen ist für viele Hochsensible ein unerträgliches Geräusch
PPPS.: Raupen-Schmatzen ist aber immer noch erträglicher als Menschen-Schmatzen – hihi…

Advertisements

6 Gedanken zu „Hört ihr auch schon die Raupen schmatzen? :-)

    1. Highly Sensitive Person (High Sensation Seeker) Autor

      Guten Morgen,

      natürlich – da habe ich nicht weiter nachgedacht. Du hast Recht, das ist nicht wirklich das Schmatzen, sondern das Abschaben der Blattkanten – das muss für die Raupe so sein wie für uns, wenn wir von einem Apfel abbeißen… Danke für deinen Kommentar 🙂

      Aber es ist auch lustig, sich eine schmatzende Raupe mit dicken Backen vorzustellen und dann die Geräusche dazu 😉

      Liebe Grüße und einen schönen Feiertag,
      Julia

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
  1. Deichlaeufer

    Gut, dass ich mit einem schlechten Gehör gesegnet bin 😉 Selbst meine 84-jährige Schwiegermutter hört besser als ich.

    Du magst keine Raupen? Denke doch einfach daran, dass aus ihnen wunderschöne Schmetterlinge werden 🙂

    LG Volker (untergrundgefühle)

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Highly Sensitive Person (High Sensation Seeker) Autor

      Hihi – ja, auch schlechtes Gehör hat seine gute Seiten 😉

      Danke – den Tipp mit den Flattermännern habe ich auch schon bekommen – hilft allerdings leider nicht 😦 Vielleicht muss ich mich einfach mal in Ruhe in die Natur setzen, mir eine Raupe schnappen und der beim Fressen und sich bewegen zuschauen – so eine Art Konfrontationstherapie – hihi 🙂

      Liebe Grüße zurück,
      Julia

      Gefällt mir

      Antwort

Ich freue mich über deine Meinung...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s