Die kleinen Dinge des Lebens…..Dampfnudel

Gestern bekam ich spontan von meinen Nachbarn eine Dampfnudel durchs Küchenfenster gereicht (badisches Nationalgericht). Sie hat genauso geschmeckt, wie meine Oma sie immer machte – schön fluffig mit knuspriger Salzkruste. Ich habe mich sehr über diese Geste gefreut 🙂

Mampf!

   
   

Advertisements

6 Gedanken zu „Die kleinen Dinge des Lebens…..Dampfnudel

  1. verenayvonne

    Das ist fast schon verrückt! Ich hatte vor einigen Monaten fast das Gleiche Erlebnis. Stand in der Küche, am Kochen und Musik hören und dann klopfte meine Stiefschwester und brachte mir zwei Dampfnudeln. Ich war glücklich. Und das ist dabei rausgekommen 🙂

    Teflon beschichtet ruft die Pfanne, doch ich höre sie nicht mehr. Vor mir stehen zwei dampfende Dampfnudeln in verboten leckerer Laktosevanillesoße und sie klatschen bei meinem Blick in nicht vorhandene Hände. In der Küche erstickt der Rauch an der Magie, die von Kindheitserinnerungsglücksgefühlen ausgefüllt wird. Irgendwo läuft Musik und der Hund sitzt mit hungerndem Blick vor seinem Fressnapf. Alles bebt mit dem Beat und die dampfenden Dampfnudeln tauchen die Seele in herrlichen Vanilleduft. In der Entrücktheit des Moments beginnen sich Gedankenstränge neu zu sortieren und plötzlich fliegt der Geist kurz aus dem Kopf. Als er wieder hinein darf ist alles wie neu. Und neben Dankbarkeit ist Glück und Witz eingezogen und ziehen die Dampfnudeln frech an den nicht vorhandenen Ohren. Der Beat schüttelt die Küche durch und ein Lachen bricht sich durch den Raum.
    Dampfnudelerlebnisse.

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Ich freue mich über deine Meinung...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s