Archiv der Kategorie: Kreative Ecke

Gratwanderung

Neue Eindrücke erfahren.
So wichtig.
Verbundenheit spüren.
Unerlässlich.
Hochsensibilität integrieren.
Notwendig lebendig.

Nur so wächst die eigene Komfortzone.
Eine Gratwanderung.
Auf dem Weg.

Advertisements

Innere Unruhe

Heute gibt es nur eine Gedankenlandkarte.

Wenn ihr auf das Bild klickt, und im neuen Fenster nochmal draufklickt, bekommt ihr mehr Details zu sehen…

Ich liebe Mind-Maps :-)))

Viel Freude beim Wandern durch eigene Gedanken und einen schönen Sonntag euch!

Alles Liebe, Julia

Finde den Weg. Deinen Weg. 🙂

Schweigen

Ich schweige, weil der andere auch schweigt.
Ich schweige, weil ich für mich etwas tue und für mich selbst sorge.

2 * ein gleiches Tun.
2 * ein anderes Warum.

Einmal als Reaktion auf das Außen.
Passiv.

Einmal als Handeln von innen heraus.
Aktiv.

Lebendigkeit.
Selbstwirksamkeit.

(hüpf zum Ursprung)

Die kleinen Dinge des Lebens…..Blumenstrauß

Gestern habe ich mir ein Blumensträußchen gegönnt und heute Morgen hat mich etwas besonders erfreut. Unter dem Bild steht die Lösung…

Gestern waren die violetten Blümchen einfach nur violett – und heute Morgen sind doch tatsächlich ganz kleine, weiße Blüten darin aufgegangen *freu* 🙂

Zäh

Gedanken sind verklebt.
Schwere über Kreativität sich legt.
In dunkle Wolken das Umfeld sich hüllt.

Füße schwer wie Blei.
Wünschen sich Erleichterung herbei.
Überflutet mit Reizen die Sinne.

Zähe Gedanken, doch Trost in Sicht.
Überstimulation hält lange nicht.

Mit Selbstliebe und Zuversicht
Spiegelt sich NEBEL zu LEBEN zurück.

Nur Geduld.

© by me

Mein Pausen-Topf

Hallo ihr Fleißigen,

wer viel arbeitet, darf sich ab und an auch eine Pause gönnen – vor allem als Hochsensibler profitiert man sehr davon, das ist meine Erfahrung. Man kann seine bisherigen Tageseindrücke setzen lassen, Gedanken einsortieren und sich wieder sammeln.

Tja – bei mir ist die Einsicht zum Pause machen zwar da – und ich habe mir sogar einen Pausen-Blocker um 14 Uhr gesetzt – aber ich halte mich oft nicht dran 😦 Liegt vermutlich daran, dass ich entweder ein Meeting habe, mitten im Arbeitsfluss stecke oder mit Kollegen diskutiere. Wenn man so im Arbeitsfluss ist, finde ich es persönlich sehr schlecht, abrupt zur Pause zu gehen.

Hm – es muss ein flexibleres Konzept erfunden werden. Doch nur welches?

Bingo – es muss ein Pausen-Topf her. Die 5 Marienkäfer, die ihr in der Schale seht, kommen am Anfang des Tages aus dem Topf raus und jedes Mal wenn ich eine Pause mache, hüpft ein Marienkäfer zurück in den Pausen-Topf. Ich brauche das haptische Erlebnis – und wenn es mit netten Figuren verbunden ist, dann macht es noch viel mehr Freude eine Pause einzulegen 🙂

Dieser einfache Pausen-Topf ist ein sehr flexibles Pausensystem. Ich berichte hier Ende dieser Woche, ob und wie diese Methode funktioniert hat. Ich freue mich auf alle Fälle drauf!

In diesem Sinne euch noch eine schöne Woche, macht mal Pause zwischendurch und bis bald,
Julia