Schlagwort-Archive: Ausschlafen

Ausgeschlafen

Ein wahrer Glücksmoment 🍀. Ein warmes, wohliges Gefühl durchdringt den ganzen Körper. Es kribbelt überall. Das Blut versorgt noch jede auch so winzige Zelle mit Sauerstoff und anderen Nährstoffen. Man hat das Gefühl, dass jede Zelle einen anstrahlt und danke sagt für diese wunderbare Regenerationszeit. Der Körper ist komplett regeneriert. Er liegt schwer und vollentspannt da und erfreut sich des Morgens. Das Herz schlägt langsam und geduldig. Insbesondere für einen Hochsensiblen ist das Ausgeschlafen sein Luxus pur.

Die letzten Tage habe ich nicht besonders regelmäßig geschlafen. Es waren zwar auch viele gute und intensive Schlafstunden dabei, aber nie so, dass ich morgens genau dieses Glücksgefühl hatte wie heute Morgen. Und dabei haben wir erst 8 Uhr. Ja, ich bin auch zeitig ins Bett gestern Abend und habe vorher noch bei meinem Lieblings-Spanier Tapas gegessen – allein – abschalten vom Wochentrubel. Ich war also in bester Einschlafstimmung. Dann habe ich noch etwas gelesen und bin mit meinem Lieblings-Kuschelhund im Arm sanft eingeschlafen. Hach, was für eine Nacht – herrlich!

Jetzt läutet es 8 Uhr und ich freue mich auf den Tag. Aber bitte aufpassen: Hochsensible (insbesondere High-Sensation-Seeker) neigen dazu, wenn sie wieder Kraft und Energie haben, diese sofort zu verpulvern! Nein, nein – trotz dieses innigen Wohlfühlens und der vermeintlich unendlichen Energie muss ich aufpassen, dass ich gerade heute nicht in die Überstimulation rausche.

Nachdem ich aufgewacht bin, bin ich noch eine zeitlang liegengeblieben. 10 Minuten habe ich diesem unbeschreiblichen Gefühl des Ausgeschlafen seins nachgespürt und bin erst dann aufgestanden. Jetzt starte ich erfrischt in den Tag und höre draußen schon die Vögel zwitschern – und ja, die Sonne ist auch schon da. Wenn ich ausgeschlafen bin, sind meine Sinne geschärft und ich bekomme alles sehr intensiv mit, so dass das Fühlen und Spüren gerade eine Wohltat für mich sind… In solchen Momenten bin ich unendlich dankbar dafür, hochsensibel zu sein.

Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende wünscht euch
Julia

14.11.2014: Es ist Freitag :-)

Hallo zusammen,

heute gegen 11 Uhr kam wieder dieses schöne und befreiende Gefühl der sich auftuenden Klarheit in meinen Kopf. Im Büro konnte ich wieder mit Leichtigkeit Fragen beantworten. Das Schlafdefizit von Montag auf Dienstag zog sich wohl durch die ganze Woche und abends war immer viel Trubel.

Gleich gehe ich nach Hause (nachdem ich die Podiumsdiskussion über Robert Enke im Hinblick auf Hochsensibilität angeschaut habe; kann ich nur jedem Hochsensiblen empfehlen, wahnsinnig interessant!!!) und dann gemütlich etwas essen und den Abend ruhig und ohne großen Input auf der Couch ausklingen lassen. Früh ins Bett und ausschlafen – was ein herrlicher Ausblick!

Ach ja, und am Sonntag ist Hochsensiblen-Frühstück. Da freu ich mich schon drauf 🙂

Liebe Grüße und uns allen ein schönes Wochenende,

Julia